Wie finde ich zero waste Produkte?

Wenn ihr auf dieser Seite gelandet seid, dann wahrscheinlich, weil ihr wissen wollt, wie ihr einkaufen könnt, ohne Abfall zu produzieren – ein schwieriges Unterfangen, aber lasst uns gemeinsam sehen, was man tun kann. Da es sich um eine langwierige Recherche handelt, fasse ich hier die wichtigsten Punkte zusammen… und wir werden sie weiter aktualisieren.

1. Surfen

Die wohl simpelste Lösung ist, im Internet zu surfen (tat ich auch  bevor ich diesen Artikel schrieb). Google maps natürlich hilft bei der Suche nach zero waste Läden. Jedoch gibt es, meiner Erfahrung nach, noch mehr Informationen in online-communities. Social Media Plattformen oder auch Frage-Antwort Webseiten bieten oft vielseitige Hinweise wie man zu zero waste Ressourcen gelangen kann. Manchmal gibt es Insider-Facts über den Transport von Lebensmitteln, Tipps zur optimalen Lagerung bestimmter Produkte, aber vor allem WO man nach gewissen Artikeln suchen kann. Sei es im Dorfladen, Wochenmarkt, Bauernhof, Discounter, etc. Der große Pluspunkt bei diesen Plattformen ist, dass es die Menschen dazu veranlasst einander zu inspirieren. Reddit ist ein soziales Medium, welches auf dem Konzept von Communities baut. Rete zero waste stellt den Raum bereit, um bedeutende connections zwischen den Menschen zu bilden. Auf unserer Seite werden wir eine Liste mit Orten, wo man zero wadte Produkte finden kann, veröffentlichen.  

https://www.visitmeran.it/freitagsmarkt-meran/
Am Markt kann man oft vieles ohne Verpackung kaufen.

2. Suchen

Es ist auch sinnvoll einfach im lokalen Lebensmittelgeschäft zu fragen, ob es denn zero waste Optionen gibt. Oft weiß man nur nicht, dass es die Möglichkeit gibt die eigenen Behälter mitzunehmen und sie im Geschäft oder am Markt befüllen zu lassen und so jegliche Einwegverpackung zu umgehen. Es kann sehr überraschend sein, wie viel Einwegverpackung eigentlich vermieden werden kann. Andererseits erfährt man wo es noch großen Platz für Verbesserung gibt. Die einfache Frage nach zero waste Optionen könnte die Verkäufer bzw. Produzenten auch in diese umweltfreundliche Richtung schubsen.

3. Sprechen

Gespräche mit Verwandten, Freunden, Kollegen stellen sich oft interessanter heraus als erwartet. Vielleicht ist Umweltschutz und zero waste nicht das übliche Thema, wenn wir es jedoch einmal zur Sprache bringen, zeigt sich der ein oder andere Gesprächspartner als sehr informiert oder voller Lösungsvorschläge für den Klimawandel. Außerdem tauchen oft ziemlich wertvolle Hinweise zu zero waste Produkten und deren Verkaufsort auf. Persönlich habe ich einige erstaunende Erfahrungen mit solchen Konversationen gemacht.

Zum guten Schluss glaube ich, dass es nach einer vertieften Suche nach zero waste Informationen im Internet, im Geschäft oder am Markt, das wichtigste ist, diese Informationen zu teilen. Wie viele andere gibt es da draußen wohl, die gleich wie wir nach zero waste Wissen forschen? Mehr als wir vielleicht denken, das Interesse in unserer Region ist größer als in allen anderen. Zusammenarbeit ist ein Schlüsselwort wenn wir uber Bewältigung der Klimakrise sprechen, und so ist es auch im Fall von zero waste. Also los, helfen wir einander indem wir Informationen austauschen.

October 22, 2021